Ein Stöckchen pt.2

Ok Weiter gehts…

Lieblingsmusik?

Sehr unterschiedlich. Ich spiele zwar selbst ein wenig e-Gitarre, höre auch einiges metallisches und rockiges, aber im Grunde bin ich musisch ziemlich flexibel. Von Grace Kelly über Life of Agony bis zu den alten Sachen von MJ. Viele meiner Freunde und auch meine (Ex-)Freundin hören Down-Beat und Hip-Hop (teilweise leider auch Hip-Pop) von daher bekomme ich auch da einiges mir. Aber ich höre auch einige elektronische Sachen, wie Boards of Canada oder auch einige Housige Sachen (wie Lopazz). Vor kurzem hat ein Kumpel mein Herz für Moscow-Ska-Punk erwärmt – so heißt das Album, der Artist ist Distemper – eine obergeile Mischung aus Härte und Freude! Nun ja. Es lebe die Vielfalt.

Dein erster Gedanke, wenn Du am Morgen erwachst?

Warum ist die Heizung noch nicht an!? Und warum erfindet niemand mal eine Fernbedienung für das Ding.

Würdest Du in den Big-Brother Container gehen?

Leute! So unbeherrscht ist mein Exhibitionismus dann doch nicht ausgeprägt. Da muss das Angebot schon einiges an Schmerzensgeld enthalten. De facto ist es aber ja so, dass die Bezahlung in der Währung Bekanntheitsgrad erbracht wird. Also der ultimative Masochismus erst nach dem Ende der Sendung erst richtig beginnt. Nee nix für mich. Ich will nicht über meine „Hardcore-Fluseln“ und das Shakespearesche „Deppengeschwätz“ (Zlatko) vor Millionen Leuten philosophieren.

Berg-und Talbahn: Spaßig oder abscheulich?

WTF?

Lebensziel?

Wie heißt es in der amerikanischen Verfassung: Ich habe das recht nach Glück zustreben? Jo mehr will ich gar nicht. Glück ist kein Zustand sondern ein Prozess. Man kann Glück nicht konservieren, man muss es immer wieder neu kreieren. Mein Lebensziel ist es, dass zu schaffen. Vielleicht könnten Kinder dabei sogar hilfreich sein. Ich weiß es nicht. Darüber will ich mir auch im Moment keine Gedanken machen. Ich werde demnächst 19 – da werde ich ja wohl noch ein bisschen Zeit mit der Entscheidung haben! Ich bin nämlich auch durchaus Hedonist – ich liebe das Jetzt, ich mag keine Pläne. Außerdem weiß ich echt nicht ob ich mich mit Kindern verschleißen will. Ich will das aber auch nicht einfach meiner Freundin überlassen. Ach. Keine Ahnung. Who knows?

Welches Buch hast Du zuletzt gelesen?

Jasper Fforde: Es ist was faul

Habe die „ganze Reihe“ jetzt durch. (Ok die besteht nur aus 4 Büchern.)

Gewitter und Sturm: spannend oder schrecklich?

Na ja. Im vergangenen Sommer bin ich mit einem Kumpel um den Block gezogen als es richtig geschüttet und geblitzt hat – selbst für Bremer Verhältnisse! Also wir waren @ home und haben uns tierisch über das Nass gefreut, und sind im T-Shirt rausgestürmt. Aber da war es auch k.a. weit über 30 Grad. Das war ne coole Scheiße. Beim Zelten ist so ein Wetter allerdings zum kotzen. Ansonsten gilt: Entweder. Oder. Entweder man ist vollkommen durchweicht – dann stört es eigentlich auch nicht mehr da bin ich Schicksalsergeben. Nervig ist dieser Bremer Standard. Nur wenig Regen aber dazu viel Wind. Das ist das Oder. Dann doch lieber ganz trocken.

Dein erstes Auto?

Den haben meine Eltern für mich von Bekannten gekauft: Ein Mitsubishi Colt – in Silber. Habe ich erst seit einem halben Jahr.

Wenn Du treffen könntest, wen Du wolltest, lebendig oder tot?

Hm Mirjam würde ich gerne besser kennen lernen.

Lieblingsgedicht?

Ola! Hm. Ja. Also. Äh ist Hamlet, nee ok, ist nicht. Aber trotzdem gut. Von Gedichten habe ich mich ehrlich gesagt immer so weit das ging ferngehalten. Ich bin dafür vielleicht ein zu direkter Mensch.

Jungs?

… sind besser als ihr Ruf, der da lautet, dass sie entweder lügen, trinken oder schon vergeben sind.

Mädchen?

Werde ich nie ganz verstehen. Diese Frage zu beantworten ist eine Lebensaufgabe. Hm. Im Grunde setze ich mich damit in meinem Blog auseinander.

Wenn Du die Wahl hättest zu arbeiten, was Du willst, was wäre das?

Arg! Help! K.A.! Das will ich ja herausfinden. Ich weiß nur, dass es Spaß machen und Geld bringen muss. Und es muss mich 50 Jahre lang täglich inspirieren! Im Moment kann ich mir aber echt rein gar nichts vorstellen, bei dem mit nicht schon beim Gedanken daran langweilig wird. Aber wenn ich die Wahl hätte: Vielleicht Schauspieler?

Warst Du schon mal verliebt?

Ja – Danke für die Erinnerung! (Ironie!) Ich leide gerade noch an den Folgen meiner letzten Liebe.

Was hast Du an der Wand in Deinem Schlafzimmer?

Ein gerahmtes Poster (Hundertwasser), ein paar Schallplatten in grün, rot und gelb (mit irgendeiner schlechten Mucke drauf) der Rest sind Poster: ein farbiges Trainspotting, und ein farbiges Simpsons. Dazu mehrere Schwarzweiß-Poster: eines trägt den Titel „Lines across parallel or not“, eine anderes zeigt im unteren Bereich eine mit Palmen bedeckte Insel; den oberen Bereich füllt ein Atompilz. Strange? Ja vielleicht. Aber das Bild hat eine ganz seltsame Ästhetik. Ach: und die Jessica Alba hab ich auch in schwarz-weiß. Mein Regal steht übrigens auch an der Wand – da sind v.a. Bücher drin.

Pepsi oder Coke?

Coke! Ganz klar.

Lieblingsfilm?

OMG. Da gibt es echt zu viele die ich gut fand: Trainspotting, Pulp Fiction, Sin City, Borat, James Bond, Das Schweigen der Lämmer, Old Boy, Das Parfüm, Das Experiment, Pirates of the Carribean, Blow, Der Pate, The Village, Nicht Auflegen, The Incredibles, Sideways, Paycheck, Der Herr der Ringe, Team America, Verschwende deine Jugend, Liegen lernen, Kids, Per Anhalter durch die Galaxis, I-Robot, Alles auf Zucker, Oceans Eleven, Das Boot, Elementarteilchen, Dark Star, Mr. And Mrs. Smith, Meet the Fockers, I heart Huckbees, Birthday Girl, Donnie Darko, Lost in Translation, Barfuss, alle Scary Movies, Helges Filme, Pusher, Der Pirat, Funny Games, Brazil, X-Men, Kleines Arschloch, Click, Brick, Monsters Inc. Crank, und alles was ich an Sci-Fi vergessen habe…

Links- oder Rechtshänder?

Rechtshänder.

Hast Du die richtige Fingerstellung?

Äh also ich tippe im 10-Finger-Suchsystem auf meiner Tastatur rum – wenn das damit gemeint ist.

Wenn Du ein Gartengerät wärst, was würdest Du dann sein?

Ein Rasensprenger. Da hätte ich immer was zu trinken.

Was hast Du unter deinem Bett?

Mein Bett ist von Ikea, hat ungefähr 25 Euro gekostet. Da ist echt kein Platz drunter. Ok Ok: Staub und Chipsreste.

Glückszahl?

1. Denn etwas das einmal passiert, passiert kein zweites mal, aber wenn es ein zweites mal passiert dann passiert es auch ein drittes mal (chinesisches Sprichwort).

Sternzeichen?

Stier.

Hier noch mal meine Gitarre und ich.

_mg_4856.jpg

Advertisements

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: