Fwd: „Es kotzt mich einfach nur mehr an!“

Diesen etwas aggressiven Kommentar von Leonope zum Thema Schalten von Werbung möchte ich euch nicht vorenthalten.

Leonope macht ja durchaus seinen Punkt, aber für mich geht es halt nicht einfach um Werbebanner – so einfach ist die Sache nicht.

Es geht um versteckte Werbung, darum dass jemand ein Produkt, sei es Musik oder was auch immer, zum Test bekommt und sich durch das Angebot von Geld dazu verleiten lässt ein bestimmtes – dem Geldgeber wohlgesonnenes – Urteil zu fällen.

Banner schalten ist dagegen im Grunde unproblematisch. Die Diskussion darüber, was erlaubt sein sollte und was nicht, halte ich jedenfalls für notwendig!

Die Welt ist nicht schwarz und auch nicht weiss – sie ist bunt!

Advertisements

4 comments so far

  1. Muschi Gonzalez on

    Aber warum muss ich darüber noch diskutieren? Entweder ich identifiziere mich mit einem Produkt und mache freiwillig Werbung dafür – dann ist das doch absolut legitim. Oder ich täusche meine Begeisterung nur vor bzw. lasse meine gute Meinung durch nette Geschenke noch etwas verstärken – das ist auch in allen Medien verpönt bzw. verboten.

    Aber nur weil halb Deutschland Horst Schlämmer gut findet und auf ihn reinfällt (und das bei einer anscheinend sehr leicht durchschaubaren Masche) wird jetzt so getan, als wäre das etwas unheimlich Neues und Web2.0-iges. Entschuldigung, aber das ist mir zu naiv…

  2. leonope on

    Lieber Joe,

    nachdem ich mich freundlich bemüht habe, auf Deinen Kommentar zu antworten und gewisse Dinge darin richtig zu stellen, hätte ich eigentlich erwartet, dass die Sache damit erledigt ist. Anscheinend ist es das für Dich aber nicht, da Du wieder nur hergehst und ein Trackback in einer Art und Weise setzt, die mich annehmen lassen muss, dass Du mich als pures Trägermedium benutzen willst. WENN Du schon Trackbacks setzt, dann bitte auf den Artikel und nicht nur auf Deinen Kommentar, den kann ja jeder selbst lesen und beurteilen.

    In diesem Sinne, lade ich gerne ein an der Diskussion teil zu nehmen oder aber Deine eigene zu starten. Aber nimm nicht einen Satz von mir und mach daraus ein völlig aus dem Zusammenhang gerissenes Bild…DAS wäre dann nämlich was für die BILD 😉

    PS…nochmal: Erst lesen, dann schreiben 😉

  3. leonope on

    DANKE MUschi….:)

  4. pupileye on

    Hi Leonope!

    Erst mal Thx dafür, dass Du dir die Zeit genommen hast meinen Eintrag zu kommentieren. Zu dem Missglückten Trackback nur so viel: Ich bin erst seit kurzem am Bloggen und habe mich mal an diesem Trackback-Ding versucht – und es zugegebenermaßen nicht so ganz gerafft bekommen – was bei Dir in den Kommentaren steht war also von mir nicht so gedacht gewesen. sry4that.

    Jetzt noch mal 2 Sätze zum inhaltlichen:
    Deinen Kommentar „aggressiv“ zu nennen hat seinen Ursprung in deiner Headline – und ich denke es wäre Zensur, dass Wort aggressiv nun aus meinem Blog zu streichen – deswegen bleibts.

    Zu den USA-Beispielen: Ich denke einfach, dass uns auch in D. eine Entwicklung a la USA bevorsteht – von daher ist es durchaus legitim die USA heranzuziehen. Am end gibts da was zu lernen.

    Ich wiederhole mich zwar wenn ich sage: Banner sind nicht das Problem (ich nutze eh Ad-Block; ebenso ist Werbung in Magazinen nicht das Problem u.s.w. u.s.f.
    Da werden Anzeigen geschaltet. Das ist etwas ganz anderes als subtil und für Geld Urteile über Produkte zu fällen. Wenn ich ein review über ein Produkt lese will ich davon ausgehen können, dass die Meinung des Bloggers zumindest insoweit neutral (subjektiv ist sie immer; klar)ist, dass hinter der Meinung des Bloggers keine eindeutig tendenziösen Profitmotive stehen. Wenn ich das nicht weiß bringt mir alle „Macht der Mäuse“ nichts. Wer auf der Suche nach einem ehrlichen Urteil ist, kann zwar einen Artikel einfach schließen – aber mehr Informationen hat er/sie damit aber auch nicht gewonnen.

    Ich habe nichts Grundsätzliches dagegen, dass Leute mit ihren Blogs ein paar Euros verdienen! Ich mache mir nur Sorgen darüber, dass Geldgeber mitunter eine Meinung korrumpieren können – und das wäre sehr wohl fatal für die Blogosphäre.

    So long… Peace!
    Joe


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: